Infos Turnen

Turnerinnen und Turner der TGS Seligenstadt erfolgreich bei Turnfesten

Nach zwei Jahren Pause fand zur Freude aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder das Kinderturnfest des Turngaus Offenbach/Hanau am Samstag und das Turnfest am Sonntag auf dem Sportgelände des ausrichtenden TV Hausen statt.
Viele der Teilnehmer am Samstag feierten ihre Wettkampfpremiere und waren entsprechend aufgeregt. Jedoch absolvierten sie ihre Übungen an den Geräten mit Bravour und erzielten beachtliche Erfolge.

Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl wurde am Samstag in zwei Durchgängen geturnt.

Im ersten Durchgang konnte sich Cheyenne Gamen im Geräte-Vierkampf P3 Jahrgang 2015/2016 souverän durchsetzen und sich über ihre erste Goldmedaille freuen. Lotta Kirchner wurde im Geräte-Vierkampf P3 Jahrgang 2014 13. in ihrem ersten Wettkampf.
Im Wettkampf der Jungen Leistungsstufe P3 Jahrgang 2013 (und jünger) konnte sich Simon Bodensohn knapp vor seinem Vereinskamerad Henry Jordan die Silbermedaille im Vierkampf sichern. Nur 0,1 Punkte trennte die beiden voneinander. Leon Korb holte im selben Wettkampf einen beachtlichen sechsten Platz. Bei den Turnern Jahrgang 2011 (und jünger) Wettkampf der P4 landeten die Teilnehmer der TGS Seligenstadt auf den Plätzen 4, 3 und 2. Jonas Bodensohn freute sich über die Silbermedaille, Julian Berk nahm die Bronzemedaille lächelnd in Empfang und auch Leopold Gerth lieferte mit dem vierten Platz einen ordentlichen Wettkampf ab.
Im Wahlwettkampf der älteren Turner (P3-P4) Jahrgang 2009 (und älter) konnte sich Tom Jütte gegen zum Teil deutlich ältere Konkurrenz behaupten und sicherte sich die Bronzemedaille.
Im zweiten Durchgang am Samstagnachmittag griffen die restlichen Starterinnen der TGS Seligenstadt ins Wettkampfgeschehen mit ein. Beim sehr gut besetzten Wettkampf mit weit über 30 Teilnehmerinnen erturnte sich im Geräte-Vierkampf P3 Jahrgang 2013 bei der maximal zu erreichenden Punktzahl von 52 Amelie Messler mit 48,85 Punkten den 8. Platz. Emilia Haas wurde mit 47,9 Punkten 13., und Isabel Fritsch mit 47,35 Punkten 21.. Hier entschieden Nuancen über die Platzierung. So fehlten Amelie zum 4. Platz lediglich 0,2 Punkte. Im ebenfalls sehr gut besetzten Wettkampf Geräte-Vierkampf P2 Jahrgang 2014 erturnte Lena Trinh mit 11,25 die Höchstwertung aller Teilnehmerinnen ihres Wettkampfs am Stufenbarren und wurde hervorragende sechste.

Am Sonntag fand das Gauturnfest wegen des schlechten Wetters komplett in der Halle statt. Hier holten die Starter der TGS Seligenstadt die maximale Medaillenausbeute. Felix Mocha setzte sich in seinem Wettkampf der P5 souverän durch und gewann die Goldmedaille insbesondere aufgrund seiner hervorragenden Bodenübung. Der ein Jahr ältere Jan Remy siegte ebenso in seinem Wettkampf der P5. Er zeigte an Barren und Reck seine besten Leistungen.
Bei den Wahlwettkämpfen P3-5 Jahrgang 2009/2010 konnte sich Tim Lehmann gegen seinen Vereinskamerad Paul Jung durchsetzen. Hier durften die Turner aus verschiedenen Disziplinen wählen. Während Tim an Reck, Barren, Boden und beim Rope Skipping (85 Durchschläge in 30 Sekunden) Bestnoten erlangte, zeigte Paul am Boden, Reck, Minitrampolin und ebenfalls beim Rope Skipping seine besten Leistungen.
Im Wahlwettkampf Jahrgang 2005/2006 Leistungsstufen P5 bis P9 setze sich Sebastian Probst souverän durch. Er zeigte seine besten Leistungen am Hochreck und am Minitrampolin sowie gute Leistungen am Sprung und beim Rope Skipping.

Mit insgesamt elf Platzierungen auf dem Podest und fünf gewonnenen Titeln haben die Turnerinnen und Turner sowie die Betreuenden der TGS Seligenstadt ganze Arbeit geleistet und können hochmotiviert in die nächsten Wettkämpfe gehen.

Bildschirmfoto 2022 06 20 um 10.18.49